Jetzt auch wieder die NIDO mit der immer noch kursierenden Frage: Darf man Kinderfotos in seinem Blog zeigen?

Bei mir habt ihr noch nie meine Kids gesehen (allenfalls mal verschwommen oder von weit weg). Oder wie hier nur eine Hand mit Hase. Deswegen ahnt ihr meine Haltung wahrscheinlich. Ich zeige sie nicht. Denn ich bin ja (wie alle anderen Mamablogger auf der Welt) nicht in erster Linie Blogger. Sondern Mama. Und deswegen entscheide ich in erster Linie auch als Mama.

Wie ich zu meiner Entscheidung komme? Easy! Ich habe eine universelle, immer wieder recycelbare Antwort auf viele Fragen. Da:

  • Darf mein Kind Ballerspiele spielen?
  • Darf es Limo trinken?
  • Darf es Ohrlöcher haben?
  • Darf ich es auf Fotos im Internet zeigen?

Meine Antwort ist, Trommelwirbel, eine Frage.

Was tut das denn fürs Kind?

Manchmal kommt ein Nutzen-Schaden-Verhältnis raus. Sowas wie „Kurzer Genuss. Aber hohe Kariesgefahr.“ Oder „Kurzer Genuss. Aber hohe Verdummungsgefahr.“ Dann ist mein Job: Gewichten . Ich votiere zum Beispiel gegen Ballerspiele und damit auch gegen Verdummung (oder Verrohung).

Aber im Fall von Bildern im Internet ist die Antwort so herrlich eindeutig:

Nix.

Fotos meiner Kleinen, die ich für jeden sichtbar mache, tun NIX für sie. Also mein Job: Sie nicht zu posten. Ende. Alle anderen Argumentationen würden nicht auf ihre Bedürfnisse zielen und werden von mir deswegen als irrelevant aussortiert. Hey, so leicht kann Hartsein sein. (Und ja, es gibt auch andere, schlimmere Gefahren für Kinder. Deswegen ist es ja so super, dass ich die eine, nämlich dass Andere Quatsch mit ihren Bildern machten könnten, so easy vermeiden kann. Ein Problem weniger.)

⚓ EXTRA-KOPFSCHÜTTELN

Trotz dieser Diskussion ruft Brandt-Zwieback gerade zu einem bundesweiten Model-Contest für Kinder auf. Eltern können ihre Kinder anmelden. Eine Jury wählt aus. Und am Schluss werden die 15 Gesichter von der ganzen Welt im Internet bewertet. Sieben davon sollen dann auf der Packung landen. Das Irre ist: Bewerben dürfen sich nur Eltern über 18. Die anderen sind… nämlich noch zu klein, um über Kleine zu entscheiden. Pfff.